Wie sich Geburt anfühlt und wie Frau die Empfindungen der Geburt als sanft erlebt, sind zentrale Themen in der mentalen Geburtsvorbereitung.

Oft steht und fällt alles mit der Fähigkeit der Frau Geburtskontraktionen über die gesamte Dauer der Geburt gut verarbeiten zu können. Kann sie das nicht, so wird sie die Empfindungen als zu schmerzhaft wahrnehmen und sich verkrampfen oder viel zu schnell ermüden. Das kann zu unerwünschten Eingriffen führen, die oft weitere Eingriffe nach sich ziehen.

Natürlich geht es nicht darum, die Geburt komplett schmerzfrei zu machen! Es geht aber darum, mit den Empfindungen sehr gut klar zu kommen – über die gesamte Dauer der Geburt. Denn dann sparst Du Kraft und es müssen keine chemischen Hilfsmitteln dazu genommen werden.

Jedoch ist es auch absolut möglich eine schmerzfreie Geburt zu erleben, wenn das Dein Wunsch ist.

20% der Absolventinnen von den Happy Birthing Days beschreiben ihre Geburt als NICHT schmerzhaft und verwenden Begriffe wie Druck, Ziehen, Kontraktion. Die anderen 80% der Frauen erleben unterschiedliche Niveaus der Empfindungen. Allesamt beschreiben die Frauen, dass sie die Empfindungen mit der Tiefenentspannung und Trance gut unter Kontrolle haben.

In diesem Video erwarten Dich unter anderem diese Themen:

Wie fühlt sich Geburt an?

Warum kann Schmerz entstehen?

Wie ist Schmerz definiert in Vergleich zur Geburtskontraktion?

https://youtu.be/uy9M4hifg3E

Bisher ging es in unserer zweiteiligen Videoreihe zur Schmerzkontrolle bei der Geburt um Gründe, warum es zu sehr schmerzhaften Empfindungen kommen kann. Diese Woche geht es darum, wie Du AKTIV Deine Schmerzschwelle erhöhen und damit die Geburt zu einer schmerzfreien oder schmerzreduzierten Erfahrung machen kannst.

Unter anderem erwarten Dich diese Themen im Video:

Wie kannst Du Deine Schmerzschwelle erhöhen?
Wie effektiv sind mentale Techniken?
Vorstellung der wirkungsvollen Atemtechnik aus den Happy Birthing Days!
Was Dich in den Happy Birthing Days erwartet.

https://youtu.be/NS7S8OjrekU

Wie hast Du Dich auf Deine Geburt vorbereitet?

Leave a Reply

Your email address will not be published.