Über mich und über Dich...

Ich war 12

...als ich zum ersten meine Mama sagen hörte:

"DEINE GEDANKEN ERSCHAFFEN DEINE ERFAHRUNG."

Diese Worte gaben den Anfang einer wundervollen Reise vom unbewussten Erschaffen zum Meistern des eigenen Lebens. Schon als Teenie konnte ich beobachten, wie in Folge von Visualisierungen sich tolle Dinge in meinem Leben manifestiert haben: erste Liebe, gute Noten, Reisen... Meine spirituelle Kraft schöpfe ich heute aus den Büchern von Vadim Zeland, Esther und Jerry Hicks, [...], aus Meditationen und Energiefluss-Übungen. Ich bekomme davon Kraft, meine Kinder jeden Tag so zu begrüßen als hätte ich sie fünf Monate lang nicht gesehen.

Da ich beide Geburtsarten kenne: die klassische geführte Entbindung und das sanfte Geburtserlebnis, bin ich dazu in der Lage, mich einerseits in die Situation der Frauen mit belastenden Geburtserlebnissen hineinzuversetzen und andererseits ihnen eine positive Sicht auf die bevorstehende Geburt zu vermitteln. Durch meine eigene Erfahrung habe ich erkannt, wie gut eine Frau selbst in der Lage ist, ihr Kind auf die Welt zu setzen und dass eine Geburt ein durch und durch positives Erlebnis sein kann.

VEREINBARE JETZT EIN KOSTENLOSES GESPRÄCH MIT MIR

und profitiere gemeinsam mit Deinem Kind davon:

  • selbstbewusst und informiert in die Geburt reingehen;
  • optimal vorbereitet für eine positive Hausgeburt oder eine positive Spitalgeburt sein;
  • GeburtsbegleiterIn weiß genau, wie er/sie Dich effektiv in der Geburt unterstützen kann;
  • erfahren, was Dich bei der Geburt wirklich erwartet und wie du darauf reagieren kannst – die Positive Birth Geburtsspirale;
  • Frieden mit den vorherigen Geburtserfahrungen schließen und die aktuelle Schwangerschaft genießen;
  • über die natürlichen Schmerzlinderungsmethoden und ihre Wirkungsweise erfaheren;
  • in den starken Frauenkreis kommen und von positiver Energie getragen werden.
Ich investiere in mich. Ich bin wertvoll.

Ich wünsche mir, dass jede Frau in Selbstverantwortung kommt und die Macht über ihr Geburtsereignis gewinnst. Denn nur eine selbstbestimmte Geburt hat die Chance, eins der wundervollsten Erfahrungen unseres Lebens zu werden!

1 Woche

...nach meinem Hochschulabschluss in Maschinenbau und Informatik wurde ich mit unserem ersten Sohn schwanger. Wir heirateten acht Monate später und schon nach weiteren zwei Wochen habe ich geboren. Eine spontane Geburt und ohne PDA, das wünschen sich doch die meisten Frauen... Doch sie war schmerzhaft, lang, erschöpfend, reich an Eingriffen und zeitweise mit Notkaiserschnitt-Indikationen.

Erneut schwanger?

Herzlichen Glückwunsch! Meine Checkliste hilft Dir, Kurs auf eine diesmal schöne und sanfte Geburt zu nehmen.

3 Jahre

...später hat sich unser zweiter Sohn angekündigt. Mir blieben sechs Wochen Zeit im Mutterschutz, um mich vorzubereiten. Ich verlor keine Zeit und las, meditierte, atmete... Während der Geburt bewegte ich mich genauso wie mein Körper es mir zuflüsterte, bis die Hebamme eine komplette Öffnung feststellte. Wow! Fast ohne Schmerz, nur Druck und Ziehen und arbeitende Gebärmutter.

Ich möchte mit Dir erforschen, warum schmerzfrei zu gebären normal ist. Geburt ist eine harte Arbeit für jede Frau, doch Schmerzen dabei zu haben ist eine Frucht der Zivilisation.

Seit 2015

...arbeite ich an Happy-Birth-Day-Konzept, mit dem ich möglichst viele Frauen wissen lassen möchte, dass sie natürlich und schmerzfrei gebären können! Durch meine eigene Erfahrung aus zwei spontanen Geburten (1 davon sanft mit HypnoBirthing), aus meiner Ausbildung zur PositiveBirth® - Kursleiterin, sowie aus dem Selbststudium zahlreicher Bücher habe ich meine Schatzkiste mit tollen Mentaltechniken gefüllt, die Frauen effektiv und sanft zu positiven Geburten nach ihren Vorstellungen führt. 100% der Kursteilnehmerinnen würden den Kurs ihrer Freundin empfehlen.

Als kleines Mädchen

...habe ich mir gewünscht, dass Frauen machtvoller werden. Der Grund dafür war der Lebensweg meiner Mutter, die als Hausfrau und Kinderhüterin nach der Scheidung benachteiligt da stand. Ich suchte in den Männerdomänen nach dieser Macht, bis ich unser erstes Kind geboren habe. Da wurde mir klar, dass Frauen sich zum größten Teil bei ihrer primären Aufgabe entmachtet haben. Gleich nach der Geburt unseres zweiten Kindes wusste ich, dass der Schlüssel zur Frauenkraft nicht im der Männerwelt angepassten Funktionieren für mich liegt, sondern (zunächst) in der Geburt.

Der größte Wunsch von mir ist, dass alle Kinder selbstbestimmt, kraftvoll, gesund und schmerzfrei ins Leben starten können.